A K T U E L L E S

Multimediapräsentation RRV

Um die Webseite zum Buch zu erreichen, klicken Sie bitte auf das jeweilige Coverbild

RRV Jugendbuch Schwerpunkt 2013

Weitere Informationen"Voll in die Fresse" eine Jugendbuch-Anthologie mit Kurzge-schichten zum Thema Gewalt


ISBN 978-3-902715-57-9

 

Mit dem Spendenziel:

SOS Kinderdörfer

Unsere
Publikationen:

RRV Russisch-Deutsche Reihe "SCHLAGBAUM"

NEU ab November 2012

 

"ANAR"

ISBN 978-3-902715-44-9

Buch ANAR"ANAR - Kurzge-schichten aus Aserbaid-schan" übersetzt von Mag.a Liliane Grimm.

 

Mit dem Spendenziel:

Integrationshaus Wien

"Russische Rhapsodie"

ISBN 978-3-902715-50-0

Buch PALMOV"Russische Rhapsodie" mit den Novellen "Jahres-zeiten" und "Schicksals-probe" von Vadim Palmov, übersetzt von Ganna-Maria Braungardt - in deutscher und russischer Sprache.

 

Mit dem Spendenziel:

Integrationshaus Wien

RRV Sachbuchreihe Wirtschaft [WiCo]:

"JETZT! Wirksam"

ISBN 978-3-902715-40-1

Buch JETZT Wirksam"JETZT! Wirksam - Reflexions-stunde für mutige Führungs-kräfte" von Christian Blaschka.

 

Coaching mit einer Reflex-ionsstunde im Fünf-Minuten-Takt zu mehr Wirksamkeit beim Führen.

 

Mit dem Spendenziel:

Stiftung Kindertraum

RRV Selbsterfahrung

 

"Mein Leben in Ägypten"

ISBN 978-3-902715-41-8

Buch AEGYPTEN"Mein Leben in Ägypten - Den Wandel im Herzen" von Dr. Kascha Brigitte Lippert. Selbsterfahrung einer Österreicherin in einem Land des Wandels.

 

Mit dem Spendenziel:

SOS Kinderdorf Ägypten

"Heute bin ich anders"

ISBN 978-3-902715-51-7

Buch Hilifts"Heute bin ich anders - meine mentale Wende"

von Susanne Luger

 

Mit dem Spendenziel:

Projekt KUMPLGUT - für krebskranke Kinder.

RRV Lyrikanthologie

 

"HILFT's?"

ISBN 978-3-902715-56-2

Buch Hilfts"HILFT's?"

Weckrufe zum Aufwachen, Nachdenken und Neuanfangen.

 

Mit dem Spendenziel:

St. Anna Kinderkrebsforschung.

Derzeit nichts

A K T U E L L E S

Google AdSense

Heute bin ich anders - meine mentale Wende

von Susanne Luger

ISBN 978-3-902715-56-2

Heute bin ich anders“, sagt Susanne Luger und beschreibt ihre autobiographische Selbsterfahrung mit: „meine mentale Wende“.

Das Buch will nicht so recht in eine literarische Kategorie passen.
Was ist es: eine Autobiographie, ein Ratgeberbuch oder ein Erfahrungsbericht?
Am ehesten wohl Letzteres.

Lassen Sie sich vom Leben dieser Frau faszinieren. Dann werden auch Sie sich die Frage stellen:

„Wie kann ein einzelner Mensch all diese Schwierigkeiten meistern?“

Ein Schicksalsschlag nach dem anderen trifft mitten in das Leben der Autorin. Bereits im Kindesalter beginnen die Probleme. Eigene schwierige Lebensphasen relativieren sich rasch, je tiefer Sie in die Beschreibungen eindringen. Schließlich erreicht das Leben der Autorin einen Wendepunkt. Sie stellt sich selbst die Frage, wie sie weiter leben kann. Was dann kommt, wie es ihr gelingt, nicht aufzugeben, sondern darüber hinaus eine völlig neue Lebenseinstellung zu gewinnen, das schildert sie als Folge ihrer mentalen Wende.

Susanne Luger schreibt in authentischer Sprache und läßt die LeserInnen einen Teil ihres Lebens mitfühlen. Sie können teilhaben an Susannes Gedanken und staunen über den Lebensmut und Optimismus, mit dem sie Sie anstecken möchte.

Das vorliegende Buch ist kein perfektes Buch: es ist voller Irrationalismus, voll von halb ausgelebten und nicht ausgesprochenen Gefühlen, von selbst verordneten Denkstopps und nicht ohne stilistische Holpersteine. Genau dadurch wirkt das Buch beim Leser, der spürt, dass hier ein echter Mensch seine echte Geschichte in sehr persönlicher Art und Weise darstellt. Wir sind alle nicht perfekt, in der heutigen Zeit eine wichtigere Botschaft denn je – und Susanne Luger spiegelt uns das!

Audio

BUCHBESTELLUNG

 

Bitte geben Sie die Stückzahl, die Rechnungsadresse und wenn abweichend, die Lieferadresse an. Bei Bezug als Fach-/Sachbuch für Firma im EU Ausland: bitte auch USt-ID angeben.
 

 

Kurzinfo zum Buch

Rezensionen

Medienaktivitäten

Flyer Download

Broschüre Download

Abrechnung Spendenziel

Kurzinfo zum Buch zum Buch von Frau Luger

 

RRV Kurzinfo Buch Luger
ISBN 978-3-902715-51-7
Gebundener Ladenpreis AT: 16,10 EUR  *  DE: 16,10 EUR  *  CH: 29,00 CHF
Erscheinungsdatum 10.11.2010
Buchform

Softcover mit Einbandklappen, 384 Seiten

Bezug Endkunden über den Buchhandel oder die Verlagsauslieferung
Bezug Buchhandel

VERLAGSAUSLIEFERUNG:

RUNGE VA, Bergstraße 2
D - 33803 STEINHAGEN
FON +49 (5204) 998 - 0
FAX +43 (5204) 998 – 111
Mail info@rungeva.de  - www.rungeva.de

signierte Bücher

Bezug über den Verlag - Bestellung per Mail an:office@renatarollfinkeverlag.eu
mit dem Betreff: signiertes Buch LUGER
bitte Vor- und Zuname sowie Lieferanschrift angeben
(der Versand erfolgt per Nachname)

 

Kaufen Sie auch das T-Shirt zum Buch.


Rezensionen

Dipl.-Psych. Sebastian Bartoschek

Susanne Lugers Buch will nicht so recht in eine literarische Kategorie passen.
Was ist es: eine Autobiographie, ein Ratgeber Buch oder ein Erfahrungsbericht?
Am ehesten wohl Letzteres.
Sie hat viel erlebt: Krebs, Nierentransplantationen, Erkrankung der Wirbelsäule , jahrelange Dialyse, Betäubungsmittelabhängigkeit. Und trotzdem ist ihr Buch kein Krankenbericht, keine Betroffenheitsliteratur. Im Plauderton führt sie den Leser durch die Stationen ihres (bisherigen) Lebens. Die Krankengeschichte nimmt darin zwar einen großen Platz ein, aber sie dominiert nicht. Dies mag überraschen, zumal jede Buchseite Aspekte der Erkrankungen beinhaltet. Doch im Wesentlichen geht es um zwei erschreckend normale Themen:

Liebe und Kommunikation.

Luger ist kein Übermensch. Sie macht Fehler, ist ungerecht zu ihrem Umfeld. Auch ist sie nicht dreimal den Iron Man gelaufen oder hat durch irgendein Wundermittel ihr Leiden überwunden – so ganz anders als all die Autoren, die so bravourös mit ihrer Erkrankung umgehen, dass man beim Lesen nur Schuldgefühle bzw. heimliche Schadenfreude beim Scheitern des Protagonisten empfinden kann. In einfacher, eindringlicher Sprache stellt sich die Autorin dar. Es ist kein auf klinische Reinheit und Hit - Tauglichkeit durchgestyltes Werk, das letztendlich in Hochglanzoptik eine „Ich – hab's – geschafft – Ideologie“ verbreitet. Im Gegenteil: das Ende ist ungewiß, die Autorin ist in ihrer Menschlichkeit gefangen, wohl aber wieder positiv motiviert und frohen Mutes. Sie ist einfach sie selbst. Das sind die stärksten Stellen des Buches, die Stellen an denen Susanne uns ungefiltert teil haben lässt an ihren Gefühlen und Gedanken. Hier erlangt das Buch sofort eine unglaubliche Tiefe, berührt den Leser, weckt in ihm das Gefühl mehr wissen zu wollen. Aber Sie will nicht alles zeigen, will sich Scham und Respekt vor der eigenen Person bewahren, will weiterhin das Recht haben, sich selbst etwas vormachen zu dürfen. Echte Helden gibt es nur in Hollywood-Blockbustern.


Und was nimmt der Leser mit?
Der Leser hofft darauf in Zukunft zu erfahren, wie das weiter gegangen ist, hofft auf ein Happyend mit Johannes und Christoph. Nimmt vielleicht mit, dass es weniger darum geht, ein Problem lösen zu können um glücklich zu werden, sondern dass es reichen kann, zu lernen mit dem Problem zu leben. Dass es im Sinne Paul Watzlawicks wichtig ist, das Gute im Schlechten zu finden und dabei zu wissen, dass  Rückschlägen lauern. In Krisenzeiten mag das Buch zeigen, dass niemand alles richtig machen kann und die Erwartung von Wundern eine schlechte Basis für die eigene Lebensplanung ist.

Die Botschaft lautet:
Den passenden Weg muß jeder für sich selbst finden und immer wieder neu definieren. Sehr positiv sind dabei die kurzen, meist nur drei bis fünf Seiten umfassenden Kapitel des Buches. Sie lassen Raum, das Buch zur Seite zu legen und sich kurz zu überlegen, wie man die letzten Ausführungen Lugers fand. Ob man ihr zustimmt, sich über sie ärgert oder empathisch mitfühlt. Und plötzlich ertappt man sich dabei das Buch wieder zur Hand zu nehmen, einfach um noch das nächste Kapitel zu lesen, zu erfahren, wie diese Frau jetzt weiter macht. Das vorliegende Buch ist kein perfektes Buch: es ist voller Irrationalismus, voll von halb ausgelebten und ausgesprochenen Gefühlen, selbst ver­ord­ne­ten Denkstopps und nicht ohne stilistische Holpersteine und wirkt genau dadurch beim Leser, der spürt, dass hier ein echter Mensch seine echte Geschichte in voll subjektiver Art und Weise darstellt.

Wir sind alle nicht perfekt, in der heutigen Zeit eine wichtigere Botschaft denn je – und Susanne Luger spiegelt uns das!

Dipl.-Psych. Sebastian Bartoschek, freiberuflicher Dipl. Psychologe und Journalist, Herne, Nordrhein-Westfalen

 

Hengstschlaeger

„Dieses informative, berührende und zugleich spannende Buch macht die Kraft des positiven Denkens für seine LeserInnen spürbar.“


Univ.-Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger, Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik Medizinische Universität Wien

Medienaktivitäten

WEB

Literaturblog
http://literaturblog-duftender-doppelpunkt.at/2010/10/28/heute-bin-ich-anders-meine-mentale-wende/

Zeitschrift „Gesundheithttp://www.gesundheit.co.at/?id=2500,4559166

online-Zeitschrift DIAPLANT AKTUELL: http://www.yasni.at/ext.php?url=http%3A%2F%2Fwww.diaplant.com%2FDiaplant%25202010_4_opt.pdf&cat=document

Artikeldownload (DIAPLANT S.9) - http://www.diaplant.com/Diaplant%202010_4_opt.pdf

der Verlag in facebook: http://www.facebook.com/pages/Wien/RRV-Renata-Rollfinke-Verlag-eU/106712532695132

das Buch in facebook: http://www.facebook.com/pages/Susanne-Luger-heute-bin-ich-anders-meine-mentale-wende/175614869119683

MyWOMAN: http://karina23lombagine.mywoman.at/20110125/

ÖberÖsterreichische Nachrichten: http://www.nachrichten.at/ratgeber/gesundheit/art114,490592

Gleichgestellt: http://www.gleichgestellt.at/index.php?id=5657

Linzer City: http://www.linzer-city.at/?set_ActivMenu=263&EventID=6448

ON-AIR (Radio und TV)

20.09.2010 Ö1 – life Interview in der Sendung Radiodoktor http://oe1.orf.at/programm/250826

26.11.2010 - SERVUS TV - Interview und Buchvorstellung –

PRINT Media

Print-Interview im Magazin WOMAN 2011-11

Print-Interview im Magazin Gesundheit – Ausgabe 2010-10 (http://www.gesundheit.co.at/?id=2500,4559166,, ) Das Magazin erscheint 10x jährlich in einer Auflage von 68.000 Stück und erreicht laut CAWi-Print 217.000 Leser pro Ausgabe. (http://www.gesundheit.co.at/?id=2500,,4402051,2048)

Print-Interview im Magazin Compliment – Ausgabe 2010-10-28

Print – Buchvorstellung in den OÖ Nachrichten – 27.10.2010 – Beilage Gesundheit: Titelseite(ONLINE Version: http://www.nachrichten.at/ratgeber/gesundheit/art114,490592 )

Print – Buchvorstellung im Magazin „WOMAN“ November- oder Dezemberausgabe
Print – Buchvorstellung im Magazin „Diatra-Journal“ Dezemberausgabe
Print – Buchvorstellung im Magazin „Gesünder Leben“ Februarausgabe
Print – Buchtipp in der Kronenzeitung 20.01.2011
Print – Buchtipp im Kurier Wien 31.01.2011
Print – Buchvorstellung im FORMAT Januarausgabe
Print –Buchvorstellung im BILD DER FRAU Februarausgabe

LIFE

11.11.2010 Lesung Wien - Cafe Michl´s (http://www.michls.at/)

14.11.2010 Lesung Linz - Cafe Traxlmayr (http://www.cafe-traxlmayr.at/)

16.11.2010 Lesung Linz - Verein selbst bestimmtes Leben http://www.gleichgestellt.at/index.php?id=5657&contUid=5897 )

18.11.2010 Lesung Wien – BUCH WIEN Literaturcafe – mit Signierung (http://www.buchwien.at/show_content.php?sid=49&mode=details&e_id=1043)

22.11.2010 Lesung Wilhering - Klinik Wilhering (Rheazentrum) (http://www.klinik-wilhering.at/)

30.11.2010 Lesung Linz - Buchhandlung BUCHplus (http://www.buchplus.at/news/index.php?action=view&entity=detail&key=137)
http://www.buchplus.at/news/index.php?action=view&entity=detail&key=137&archiv=&PHPSESSID=64c7114b04e552fa81764520944a2a0d

02.12.2010 Lesung Wels, Buchhandlung Skribo (http://www.haasbuch.at/start.html)

13.01.2011 Lesung St. Peter am Wimberg

20.01.2011 Lesung Linz - AKH Linz (http://www.linz.at/akh/index.asp)
http://www.linz.at/akh/presse/2011/2011AKh_8750.asp  /

31.01.2011 Lesung URANIA Wien um 19:00 Uhr
http://leopoldsdorf.spoe.at/index.php?pid=7867&id=61543

03.02.2011 Lesung Kinderfreunde Engerwitzdorf um 19:00 Uhr

01.03.2011 um 19:00 Uhr Lesung in der Frauenberatungsstelle BABSI, Ledererstraße 5, 4240 Freistadt

26.03.2011 Lesung Kumplgut – bei dem Sozialprojekt, das mit diesem Buch verbunden ist
Lesung „Kumplgut“ (Spendenziel) bei Linz (http://www.kumplgut.at/)

06.04.2011 Lesung um 15:00 in der Bücherei Leonding im Nachmittagscaffee

04.05.2011 Lesung in Linz - Frauencaffee FGZ

12.10.2012 Lesung um 19 Uhr: Abendakademie Linz, Ort: Seminarraum des Domhotels
Stifterstraße 4, 4020 Linz

21.11.2012 Lesung um 18:30 Uhr: Bücherei am Dom und Verein Zellkern
Ort: Bücherei am Dom, Stifterstraße 6, 4020 Linz

21.06.2013 um 19:30 im Rehazentrum Bad Traunstein

Nach dem Tod ihrer Schwester steht Frau Karin Luger für Lesungen nach Absprache zur Verfügung – bitte melden Sie Ihr Interesse beim Verlag rechtzeitig an.
… weitere Veranstaltungen in Planung

Abrechnung Spendenziel

 
3.256
1. Gesamtauflage
-15
AutorInnenfreiexemplare
-5
Beleg- und Pflichtexemplare
-10
Herausgeberexemplare
-28
Buchpromotion
-20
Verlagsexemplare
-
RUNGE Nachlieferung AutorInnen
-95
GRATIS EXEMPLARE
3.234
VERKAUFSEXEMPLARE
-235
von Verlag an AutorInnen
-1.106
Verlagsverkäufe Sponsoren
-1.336
VERKÄUFE RRV
(6)
RUNGE Gratislieferungen (Promotion/ Rezension)
18
RUNGE an Endkunden
250
RUNGE an AutorInnen
29
RUNGE an Buchhandel (35%)
83
RUNGE an Buchgroßhandel (40%)
104
RUNGE an Barsortimenter (50%)
484
VERKÄUFE RUNGE
2
VERKÄUFE MESSE
1.298
RESTEXEMPLARE
0
Erlösanteile T-Shirt Verkäufe
1.900

Gesamterlöse für das Spendenziel
(Stand 01.02.2011)

1.831
SPENDENBETRAG für Buchumsätze 2010 / Zusatzspende

Get free Dreamweaver templates and extensions at JustDreamweaver.com