A K T U E L L E S

Multimediapräsentation RRV

Um die Webseite zum Buch zu erreichen, klicken Sie bitte auf das jeweilige Coverbild

RRV Jugendbuch Schwerpunkt 2013

Weitere Informationen"Voll in die Fresse" eine Jugendbuch-Anthologie mit Kurzge-schichten zum Thema Gewalt


ISBN 978-3-902715-57-9

 

Mit dem Spendenziel:

SOS Kinderdörfer

Unsere
Publikationen:

RRV Russisch-Deutsche Reihe "SCHLAGBAUM"

NEU ab November 2012

 

"ANAR"

ISBN 978-3-902715-44-9

Buch ANAR"ANAR - Kurzge-schichten aus Aserbaid-schan" übersetzt von Mag.a Liliane Grimm.

 

Mit dem Spendenziel:

Integrationshaus Wien

"Russische Rhapsodie"

ISBN 978-3-902715-50-0

Buch PALMOV"Russische Rhapsodie" mit den Novellen "Jahres-zeiten" und "Schicksals-probe" von Vadim Palmov, übersetzt von Ganna-Maria Braungardt, in deutscher und russischer Sprache.

 

Mit dem Spendenziel:

Integrationshaus Wien

RRV Sachbuchreihe Wirtschaft [WiCo]:

"JETZT! Wirksam"

ISBN 978-3-902715-40-1

Buch JETZT Wirksam"JETZT! Wirksam - Reflexions-stunde für mutige Führungs-kräfte" von Christian Blaschka.

 

Coaching mit einer Reflex-ionsstunde im Fünf-Minuten-Takt zu mehr Wirksamkeit beim Führen.

 

Mit dem Spendenziel:

Stiftung Kindertraum

RRV Selbsterfahrung

 

"Mein Leben in Ägypten"

ISBN 978-3-902715-41-8

Buch AEGYPTEN"Mein Leben in Ägypten - Den Wandel im Herzen" von Dr. Kascha Brigitte Lippert. Selbsterfahrung einer Österreicherin in einem Land des Wandels.

 

Mit dem Spendenziel:

SOS Kinderdorf Ägypten

"Heute bin ich anders"

ISBN 978-3-902715-51-7

Buch Hilifts"Heute bin ich anders - meine mentale Wende"

von Susanne Luger

 

Mit dem Spendenziel:

Projekt KUMPLGUT - für krebskranke Kinder.

RRV Lyrikanthologie

 

"HILFT's?"

ISBN 978-3-902715-56-2

Buch Hilfts"HILFT's?"

Weckrufe zum Aufwachen, Nachdenken und Neuanfangen.

 

Mit dem Spendenziel:

St. Anna Kinderkrebsforschung.

Derzeit nichts

A K T U E L L E S

Google AdSense

Autorin Gunild Feigenwinter

(Pseudonyme: Gunild Regine Winter, Gudrun S. Krayfuss) geb. 1940 in Krefeld, Kindheit in Hörnsheim/Hessen, Schulzeit in Duisburg-Hamborn, Studium in Freiburg im Breisgau, Wien und Basel, Dissertation über Karl Kraus, lebt als freie Publizistin in der Schweiz.

Veröffentlichungen:

1972 "Die Hexenpresse" war die erste deutschsprachige Zeitschrift der neuen Frauenbewegung;
1976 Das "Müttermanifest" war die letzte Ausgabe der Hexenpresse;
1978 "Deutschland, mir graut vor dir", Feministische Hohn- und Klagelieder, Mond-Buch Verlag Basel;
1978 Kurzgeschichten im Sammelband "Merkwürdige Geschichten aus Basel", Mond-Buch Verlag Basel;
1980 "Mich ruft die Sirene", Gedichte, Mond-Buch Verlag Basel;
1986 "Kore in der Unterwelt", Gedichte, Mond-Buch Verlag Basel;
1998 "Scheherezadel" / Eine Basler Autorin wird entdeckt (Reflexionen zu Leben und Schaffen von Adelheid Duvanel), Verlag Isishaus, Basel.

Das 1976 verfasste und im Rahmen der "Hexenpresse" erschienene "Müttermanifest" distanziert sich vom Mainstream der Frauenbewegung und der linken Gleichheitsideologie. Gunild Feigenwinter versteht sich als mutterrechtliche Feministin. Seit über einem Jahrzehnt beschäftigt sie sich aus feministischer Sicht kritisch mit dem Islam und publiziert ihre Texte im Internet. In ihrer Lyrik sind u.a. Erinnerungen an eine Kriegskindheit in Deutschland präsent sowie Bilder der vorpatriarchalen Mythologie.

Nachricht an den Autor/die Autorin


Get free Dreamweaver templates and extensions at JustDreamweaver.com